Senioren

Mannschaftsfoto Jungsenioren

Der vorläufig amtlich offizielle Kader der M40:

Wolfgang Bäuerle, Michael Charisius, Pietro Cimino, Fabian Engel, Thomas Ganszky, Andy Glänzel, Christian Glenz, Alexander Hager, Thorsten Plate, Marcus Hofmann, Thomas Jacob, Enno Jacobs, Michael Klauke, Jens Köhler, Oliver Köstel, Christian Lutz, Tobias Maier, Oliver May, Rüdiger Metschies, Michael Schilling, Johannes Schomaker, Stefan Schroer, Jürgen Schumacher, Jens-Ole Sommerkamp, Jörg Steinbrenner, Jens Stötter, Frank Theumer, Joachim von Fallois.

 

Trainingszeiten

 

Mittwochs, 20:00 - 21:40 Uhr in der Halle des Wilhelms-Gymnasiums in Stuttgart Degerloch (Albstraße 80).

Trainer: Jörg Steinbrenner

E-Mail: joergsteinbrenner@t-online.de

 

 

Berichte Saison 2024/2025

 

M40: Mit Spaß dabei 

Mit durchaus guten Ergebnissen gehen die Jungsenioren in den Sommer. Wie immer wird auch nach der Saison und in den Ferien durchgehend trainiert. Schließlich wollen wir fit bleiben. Leider musste das Team in der letzten Saison einen Spieltag wegen zu dünnem Kader absagen. Und auch in den anderen drei Spieltagen wären bessere Ergebnisse möglich gewesen, wenn man mehr Spieler hätte durchwechseln können. Auch wenn die Spielzeit an einem Spieltag bei zwei Spielen nur zweimal 15 Minuten beträgt, spielt es sich mit zwei Auswechselspielern schlecht.

Daher hier der Aufruf: Wir suchen Mitspieler für die ersten beiden Halbzeiten sowie natürlich auch für die dritte Halbzeit beim Bierchen danach. Unser Training wird altersgerecht mit niedriger Verletzungsgefahr durchgeführt. Regelmäßig treffen wir uns auch außerhalb der Halle, um Biergärten in der Umgebung zu erkunden. Bei uns ist jeder willkommen, vom ehemaligen Topspieler bis zum Handball-Quereinsteiger. Kontakt und Trainingszeiten siehe Reiter Trainingszeiten.

(15.07.2024)

Berichte Saison 2023/2024

 

M40 steckt sich ambitionierte Ziele

Auch dieses Jahr werden die Altherren des tus Stuttgart in ihrer inzwischen 21. Spielzeit wieder die übergreifende M40-Liga der Bezirke Esslingen-Teck und Stuttgart-Rems bereichern und gespickt mit einigen auf die 70 zugehenden„ alt-internationalen“ Handball-Veteranen versuchen, den in der vergangenen Spielzeit errungenen 3. Platz des Bezirks
Esslingen-Teck zu wiederholen oder gar zu steigern!


Obwohl die meisten unserer gegnerischen Mannschaften mit fast durchweg jüngeren und ehemalig höherklassig angesiedelten Spielern antreten können, wird es uns auch diesmal wieder gelingen, ihnen Paroli zu bieten. Der Hauptgrund hierfür ist, dass wir wie jedes Jahr schon im April mit unseren modernen, konditionell, taktisch und handballtechnisch orientierten Trainingseinheiten starten und ohne Unterbrechung bis zum Rundenbeginn unser gezieltes Handballtraining durchziehen – ganz im Gegensatz zu den gegnerischen Teams, bei denen neben Fußball lediglich das Bierkastenstemmen zum Trainingsinhalt gemacht wird.


Natürlich vernachlässigen wir letzteres in der spätabendlichen Trainingseinheit in keiner Weise und dies muss weiterhin ein nicht unwichtiges Trainings-Sujet sein.
In diesem Sinne freuen wir uns gespannt auf unsere bevorstehenden Handball-Festspieltage!

 

(Benjamin Schlindwein, 02.09.2023)