Männer 2

Mannschaftsfoto Männer 2

Hintere Reihe v. l.: Amro Kanah (Co-Trainer), Julian Koch, Jakob Schauer, Nils Amrein, Mattis Necker, Oskar Schlag, Benjamin Schlindwein (Trainer).

Vordere Reihe v. l.: Philipp Schneider, Alexander Kruttke, Philipp Marx, Tobias Maier, Leonard Kratz, Robin Wetzel, René Dapperger

Es fehlen: Lars Thillmann, Finn Weirich, Tim Weigert, Filippo Franceschetti, Jan Kalt, Ludwig Stehle, Oliver May, Stefan Prokschi, Fabian Engel, Alexander Kern

 

Trainingszeiten

 

Dienstags, 20:00- 21:45 Uhr, Ruth-Endress-Halle in Stuttgart Degerloch

Mittwochs, 20:00 - 21:40 Uhr in der Halle des Willhelm-Gymnasiums in Stuttgart Degerloch (Albstraße 80).

Trainer: Benjamin Schlindwein & Lukas Siebler

E-Mail: aktive@tus-handball.de

 

 

 

 

Berichte Saison 2024/2025

 

M2: Neustarten mit Vollgas

Letzte Rückrunde lief mehr als unglücklich für die Reserve des tus Stuttgart. Durch einige Verletzungen und Unverfügbarkeiten mussten 4 Partien abgesagt werden, die dann auch letztlich zum Abstieg führten.

Aber die Vorbereitungen für die Saison 24/25 laufen bereits. Mit prominenten Rückkehrern ist der Kader wieder in der Breite wie auch in der Spitze sehr attraktiv aufgestellt. Auch Trainer Ben Schlindwein bleibt an Bord und bildet zusammen mit Erfolgscoach Lukas Siebler das Trainergespann für die kommende Runde. Lukas dazu “Die letzten Jahre waren einfach genial für mich. Nachdem 2022 der Aufstieg mit der M2 und 2024 mit M1 gelungen ist, frage ich mich nun natürlich, ob das Tripple gelingen kann”. Um das zu erreichen, hat er gleich zwei Mannschaften im Rennen. Denn manchmal darf er auch noch in der M1 aushelfen.

Lead Coach Ben Schlindwein freut sich auf jeden Fall auf die Saison in der M2: “Der Kader ist breiter, reifer und hungrig auf Erfolge. Wir als Trainer werden alles daran setzen, unsere Jungs zu fördern und zu fordern. Aber auch der Spaß wird sicher nicht zu kurz kommen.”

Die kommenden Wochen werden durch einen guten Mix von Training und Testspielen gekennzeichnet sein, sodass die Mannschaft und die Trainer gut vorbereitet in die Saison starten können. Dabei freuen wir uns auch immer über Wiedereinsteiger und Neuzugänge. Wenn du neu in Stuttgart bist und einen Breitensportverein suchst, sind wir vom tus die Richtigen für dich. “Unser Teamspirit ist ebenso legendär wie die Mallorca-Ausflüge,” sagt Urgestein Lukas Siebler.

(15.07.2024)

Berichte Saison 2023/2024

 

Gut vorbereitet für die neue Saison


Der zweiten Mannschaft des tus steht eine spannende Saison bevor. In der letzten Runde haben wir bewiesen, dass mit allem zu rechnen ist: Wir gewinnen gegen Top-Mannschaften und tun uns auch manchmal mit Schlusslichtern schwer.
Doch qualitativ ist die Zweite seit Jahren im Aufwärtstrend. Die Tatsache, dass nur noch eine Liga unsere beiden Herrenmannschaften trennt und immer mehr Spieler in den erweiterten Kader der M1 gezählt werden können, stimmt zuversichtlich, dass die M2 dem Charakter einer Reservemannschaft absolut gerecht wird.

Dabei ist uns vor allem wichtig, dass wir eins nicht verlieren, worauf wir mächtig stolz sind: ein absolut sympathischer Haufen zu sein, der jederzeit offen für neue Gesichter ist.
Immer wieder gewinnen wir tolle Menschen dazu, die uns mannschaftlich wie auch sportlich gut voranbringen konnten. Das brauchen wir auch, denn aus einer Großstadt wie Stuttgart ziehen auch immer wieder Spieler aus beruflichen Gründen oder für ihre Ausbildung weg.
Bei dieser natürlichen Fluktuation ist es umso wichtiger, dass wir unsere Spielabläufe, Lauf- und Passwege immer wieder wiederholen, dass jeder auf verschiedenen Rollen und Positionen ausgebildet wird und die sportliche Leistung von möglichst vielen getragen wird. Nur dann kann eine zweite Mannschaft auch in der Runde bestehen.

Dass die Mannschaft es ernst nimmt, zeigt die Qualität der Vorbereitung: 4 Testspiele sind angesetzt worden und die Mannschaft verbessert sich stetig.

Nach einer kurzen Babypause übernimmt Benjamin Schlindwein wieder die Hauptverantwortung für die Zweite, während Lukas Siebler sich größeren Aufgaben in der M1 stellt. Benjamins Ziel ist vor allem, weiterhin die Brückenfunktion der M2 auszubauen: Hier sollen neue wie auch junge Spieler aus der eigenen Jugendarbeit die ersten wichtigen Erfahrungen im Erwachsenenbereich sammeln und die Chance bekommen, sich für den Kader der M1 zu bewerben. Gleichzeitig braucht es erfahrene alte Hasen, die bereits mehrere Jahre Handballerfahrung auf dem Buckel haben, um die Neuen zu führen und zu leiten. Die Mannschaft der M2 hat alles, was man hierfür braucht. Lasst es uns anpacken!

 

(Benjamin Schlindwein, 01.09.2023)