Großeinsatz auf dem Bodenseetanzfest

 
Alle Jahre wieder veranstalten Tanzsportclubs rund um den Bodensee im kleinen Grenzverkehr (Deutschland, Österreich und Schweiz), ein komplettes Turnierwochenende, um möglichst vielen Tanzpaaren die Möglichkeit an einer Teilnahme in dieser schönen Urlaubsregion zu geben.

Das tus-Turnierteam nutzte die Teilnahme am Bodenseetanzfest, um bei vor sommerlichen Temperaturen möglichst viele Aufstiegspunkte zu sammeln, bzw. im Finale zu tanzen. Besonders freuen wir uns über den ersten Start von Eduard & Ilona für den tus-Tanzsport in Friedrichshafen, sowie der Finalteilnahme im ersten Anlauf!

Meersburg:

SenII C-Standard: Platz 7: Bernd und Andrea Kreis

SenII S-Standard: Platz 3: Olaf Rehak und Svenja Bockorny

Konstanz:

SenIII D-Standard: Platz 11: Marietta und Richard Bley

Gaißau:

SenI C-Standard: Platz 10: Bernd und Andrea Kreis

SenI C-Standard: Platz 4: Jens und Alison Wille

SenI C-Standard: Platz 10: Bernd und Andrea Kreis

SenI C-Standard: Platz 5: Jens und Alison Wille

SenII C-Standard: Platz 6: Bernd und Andrea Kreis

Friedrichshafen:

SenIV S-Standard: Platz 6: Eduard Nastai und Ilona Meckler-Nastai

Lindau:

SenIII D-Standard: Platz 10 Marietta und Richard Bley

Frühling Dein blaues Band….

 
Das 46. Blaue Band der Spree fand vom 30. März bis 2. April 2018 in Berlin statt und unsere Paare Stefan Joeres & Silke Seifert, Bernd und Andrea Kreis, sowie Markus Winter und Irina Babakova waren dazu in die Bundeshauptstadt gereist. Stefan und Silke beendeten bereits die ersten beiden Turnier in Sen I C-Standard im Finale mit einem 4. und einem 6. Platz von mehr als 35 Teilnehmern und fanden sich unverhofft in der B-Klasse wieder. Auch in dieser Klasse positionierten sie sich im Mittelfeld mit dem Platz 14-16. von 29 Paaren. Bernd und Andrea, die unsere frischen Aufsteiger nicht nur moralisch unterstützten, tanzten sowohl in der SenI wie auch SenII C-Standardklasse und erreichten einen 18., einen 21. und einen 25. Platz. Markus und Irina tanzten sich ins Mittelfeld und erreichten in der HGRII A-Latein einen 12. Platz, sowie einen 10. Platz in A-Standard.

Herzlichen Glückwunsch an die Paare

TUS-Tanzsport auf internationalem Parkett!

Seit Anfang Februar kennt man den Turn- und Sportbund 1867 e.V. nun auch in der Scheldestadt Antwerpen in Belgien. Svenja Bockorny und Olaf Rehak haben Anfang Februar ihr Glück, ihre tänzerischen Fähigkeiten und ihre Reiselust in einen Topf geworfen und haben die Farben des Turn- und Sportbunds auf das internationale Parkett in die 580km entfernte flämische Hauptstadt getragen. Beim Antwerp Diamond Dancesport Cup, dem größten belgischen Wettbewerb der World Dance Sport Federation, wurde ein großes und internationales Starterfeld aus 8 Europäischen Ländern aufgeboten. Für Olaf & Svenja war es bereits der zweite Besuch in Anwerpen und das dritte internationale Turnier, einschließlich der German Open in Stuttgart. Das Ergebnis lässt sich zeigen. Svenja und Olaf haben in ihrer Altersklasse Senioren II S den 29. Platz unter 42 Turnierpaaren erreicht. Ein zweites Turnier in einem bis zu 10 Jahre jüngeren Starterfeld brachte den beiden Platz 32 von 38 Paaren.

Offensichtlich gilt, wenn man der lokalen Konkurrenz in Baden-Württemberg die Stirn bieten möchte, dann sammelt man am besten Erfahrung auf den großen Turnieren dieser Welt. Wer traut sich als nächstes?

Tanz in den Mai

Nach dem großen Erfolg im vergangenen Jahr, wollen wir auch 2018 wieder gemeinsam in den Mai tanzen. Dazu laden wir alle Mitglieder und Freunde des Tanzsports zu unserer Veranstaltung am 30. April 2018 ins tus-Tanzsportzentrum. Beginn wie gewohnt um 19.00 Uhr.

Landesmeisterschaft Sen II Standard

Foto: Klaus Butenschön

Zur Landesmeisterschaft der Senioren II in Heidenheim sind dieses Jahr zwei Paare vom Turn- und Sportbund Stuttgart angetreten: Bernd und Andrea in Senioren II D und Olaf und Svenja in Senioren II S.

In der ausklingenden eisigen Jahreszeit ging es auf der Tanzfläche heiß her und unsere Tänzer haben ihren Konkurrenten um den Landesmeistertitel harte Arbeit beschert!

Was hartes Training bewirken kann haben Andrea und Bernd demonstriert: Ihre Tanzkarriere haben sie erst im September in Viernheim gestartet. Mit dem Landesmeistertitel 2018 verlassen sie nach nur 6 Monaten die D-Klasse um ab jetzt in der C-Klasse anzutreten! Mit 17 von 21 vergebenen 1ern haben sie die Landesmeisterschaft souverän gewonnen und senden damit ein starkes Zeichen an ihre neuen Mittänzer in der C-Klasse!

Olaf und Svenja haben sich durch die Vorrunde in die Zwischenrunde gekämpft. Als 12. von 24 Paaren auf der Landesmeisterschaft der S-Klasse gehören sie somit nachweislich zu den besten Tänzern Baden-Württembergs!

Glückwünsche an unsere erfolgreichen Tänzer auf der Landesmeisterschaft!

Jens Wille

Tanzend in den Neujahrsmorgen

„Ein wunderschöner und familiärer Jahresausklang“ war von vielen Seiten über die erste Silvesterparty der tus-Tanzsportabteilung zu vernehmen und mit 64 Teilnehmern zählte er auch zu den bestbesuchten Veranstaltungen in 2017. Im festlich dekorierten Saal der tus-Tanzsportabteilung konnten die Gäste aus einem reichhaltigen kulinarischen Angebot von mitgebrachten Speisen wählen. Die Getränkebar war dem Anlass entsprechend gut bestückt auch wenn die Wahl zum Trendgetränk des Abends neben Sekt deutlich zugunsten von Mineralwasser ausfiel. Nun die Tänzer wissen zu feiern ohne die Sicherheit außer Acht zu lassen. Als Rahmenprogramm diente ein kurzer Jahresrückblick über die Abteilungshöhenpunkte der vergangenen 12 Monate. Im Anschluss boten Markus Winter und Lena Hofmeier ihre Show mit dem Titel „Pretty Woman“, gefolgt von Dana und Boris Rupperti, die eine abgewandelte Version ihrer Choreo „Ich will keine Schokolade“ zum Besten gaben. Punkt 12 stiegen einige Raketen in den sternenklaren Nachthimmel und unter Sternenregen begrüßten die Gäste das neue Jahr. Bis in die frühen Morgenstunden wurde ausgelassen gefeiert und dank zahlreicher Helfer konnte unser Heim noch vor Veranstaltungsende trainingstauglich hinterlassen werden. An diese Stelle einen herzlichen Dank an das Orgateam, unserem DJ Bernie, sowie den eifrigen Helfern und Gästen, die mit Ihrer Anwesenheit und mitgebrachten Speisen, einen herrlichen Abend gezaubert haben.